Impfen

Impfhotline für Fragen rund um die Impfung gegen das Coronavirus

Aktuell haben Personen, die das 80. Lebensjahr vollendet haben, die Möglichkeit sich mit höchster Priorität im Kreisimpfzentrum gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Das Kreisimpfzentrum des Landkreises Konstanz befindet sich in der Stadthalle Singen, Hohgarten 4, 78224 Singen.

Die Produktion und Auslieferung der Impfstoffe läuft bereits auf Hochtouren. Dennoch stehen uns in Deutschland, dem Land Baden-Württemberg und letztlich dem Landkreis Konstanz, nicht direkt ausreichend Impfdosen zur Verfügung. Es können daher nur so viele Termine vergeben werden, wie Impfdosen zur Verfügung stehen. Für das KIZ in Singen sind aktuell alle zunächst möglichen Termine samt Wiederholungstermin ausgebucht.

Grundsätzlich ist eine Impfung gegen das Coronavirus aber mit Terminvereinbarung möglich. Hierfür müssen die Bürgerinnen und Bürger selbst einen Termin zur Impfung vereinbaren. Diese Terminvereinbarung erfolgt ausschließlich über den Service der Kassenärztlichen Vereinigung entweder

  • telefonisch über die Nummer des Patientenservice 116 117 oder
  • im Internet über die zentrale Anmeldeplattform www.impfenterminservice.de

Bei der Terminvereinbarung bekommen Sie gleichzeitig die Termine für die Erst- und Zweitimpfung. So wird sichergestellt, dass die Zeiträume bis zur zweiten Impfung eingehalten werden.

Sobald weiterer Impfstoff zur Verfügung steht, wird das Landratsamt wieder neue Termine freigeben und die Öffentlichkeit darüber informieren. Ein Impftermin kann auch in den Zentralen Impfzentren wie Freiburg, Stuttgart oder Tübingen gebucht werden. Allerdings muss die Wiederholungsimpfung zwingend am selben Ort stattfinden.

Sollten Sie Fragen rund um das Thema Impfung haben, dürfen Sie sich gerne bei Frau Isele von der Stadtverwaltung Tengen von Montag bis Donnerstag zwischen 10:00 - 12:00  Uhr unter der Telefonnummer 07736/9245685 melden. Die Hotline ist ab Montag, 18.01.2021 frei geschaltet. Dort wird man Ihnen gerne behilflich sein. Bitte beachten Sie jedoch, dass dort keine Impftermine vergeben werden.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Internetseite unter dem Link: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/fragen-und-antworten-rund-um-corona/faq-impfzentren/.

Fahrten zum Impfzentrum

Die Krankenkassen in Baden-Württemberg und das Ministerium für Soziales und Integration haben sich darauf geeinigt, dass Menschen mit eingeschränkter Mobilität, die nicht selbständig zu einem Impfzentrum gelangen können für den Weg eine sogenannte Krankenfahrt nehmen können.

Die dafür notwendige ärztliche Verordnung kann beim Hausarzt erfragt werden. Dies geht auch telefonisch.